• NEWS of Maine Coon Castle

März 2019 - News of Maine Coon Castle

01.03.2019: Die Nacht war kurz und sehr unruhig. Zarina hat sich an Filly gekuschelt und doch keine Ruhe gefunden. Sie suchte wohl den optimalen Platz. Die Babys waren entsprechend unruhig, weil sie sich jedes Mal neu an der Milchbar andocken mussten. Endlich! Filly hatte die Faxen dicke. Sie hat Zarina in die grossen, starken Fillyarme genommen und festgehalten. Die A2 Linge und Suse wurden das erste Mal entwurmt. Die Zwerge machten ein grosses Theater - das Zeug schmeckt ekelig.

02.03.2019: Die Babys von Zarina nehmen nicht so gut zu, wie die von Filly. Anett füttert mit dem Fläschchen zu. Das wird schon... Nicky und Eli sind in das Hochzeitszimmer eingezogen. Eli ist wie ein Tornado über Nicky hergefallen. Die Kleine tut mir fast leid. So ein Grobian!

03.03.2019: Zarina kommt kuscheln. Sie möchte Aufmerksamkeit und gaaanz wichtig - gelobt werden. Ich staune über Filly. Dem XXL Maine Coon Mädel ist die Geburt nicht anzusehen. Mit einer stoischen Ruhe, Geduld und Liebe kümmert sie sich um alle Babys und um Zarina.

04.03.2019: Die A2 Linge stagnieren. Suse hat kaum noch Milch und ihre Babys möchten noch nicht alleine fressen. Suse lockt und animiert, aber ihre verwöhnten Gören möchten alles von Mama. Suse müht sich redlich...

05.03.2019: Yoshi und Kody wurden heute abschliessend untersucht und kastriert. Die Jungs haben mittags bereits wieder gespielt. Nun dürfen sie bald ausziehen. Andy war auch beim Tierarzt. Bei ihm war die Blutgruppenbestimmung ausstehend und ich habe gleichzeitig ein Blutbild mit Organprofil zur Kontrolle veranlasst. Heute war Maika in Schmusestimmung. Ich habe die Gelegenheit genutzt und nachgeschaut. Ich glaube, Yaron hat getroffen und es gibt ENDLICH wieder wunderbare Maika und Yaron Babys.

06.03.2019: Elke hat angerufen. Peggy ist unruhig. Sie hat bereits Senkwehen und bereitet sich auf ihre Niederkunft vor. Peggy wird das erste Mal Mama und Elke steht ihr natürlich besonders liebevoll zur Seite. Anne und Werner toben wie die Wilden durch das Freigehege. Obwohl Werner "abkürzt" gewinnt Anne den Sprint. etwas später liegen beide völlig erledigt im Katzenkörbchen. Werner hält Anne fest und putzt sie.

07.03.2019: Peggy ist ein rücksichtsvolles Mädel. Sie hat mich schlafen lassen. Gegen 6 Uhr ruft Elke an und sagt Bescheid... Peggy möchte Babys bekommen. Ich versuche mich halbwegs vorzeigbar zu.... lassen wir das. Ich bin als Geburtshelfer zu Peggy gefahren. Als Erstgebärende hat Peggy die Geburt schmerzarm und fast alleine bewältigt. Sie hat kleine Hilfestellungen sehr gern und dankbar angenommen. Wie Ihre Omi Frieda und ihre Mama Brandy ist Peggy ab dem ersten Moment eine wunderbare Mutter. Sie liebt ihre Babys und umsorgt sie sehr zärtlich. Elke wird Peggy unterstützen und mit dem Fläschchen helfen.

08.03.2019: Marie ist mit den Mädels vom X1 Wurf und mit Nora zum Tierarzt gefahren. Alle wurden gründlich untersucht und die Fäden wurden gezogen. Nun dürfen die kleinen Mädels bald umziehen. Noch einmal schlafen, dann darf Nora ihren Body ausziehen. Meine süsse Schnupfnase ist ein geduldiges Mädel. A'Lena und Uschi werden bald ihre Babys bekommen. Beide sind sehr "speziell" und etwas zickig, ABER sie kommen super miteinander zurecht und gehen lieb miteinander um. Für meine zwei Zicken beginnt die gemeinsame Wurfvorbereitung und ich hoffe, dass sie ihre Babys gemeinsam aufziehen werden.

09.08.2019: Xaver und Xenia haben ihr Ränzlein geschnürt und haben sich auf die weite Reise in ihr neues Heim begeben. Beide hatten Besuch und durften sich bereits mit ihren Menschen bekannt machen. Xenia liebt ihren rabiaten Bruder Xaver und ich bin mir sicher, dass sie ihn bestens im Griff hat. Wir sind sicher, dass Beide ein sehr wohlbehütetes Leben haben werden. Wir wünschen ALLEN eine lange, tolle und kuschelige Zeit bei bester Gesundheit.

10.08.2019: Mühsam nährt sich das Eichhörnchen... Peggy hat noch nicht genügend Milch und Elke unterstützt sie nun bei der Arbeit. Aller zwei Stunden bekommen die neun Babys das Fläschchen und werden geputzt.
Xandra ist heute zu ihrem Halbbruder Quinn umgezogen. Ich denke, sie sind ein Traumpaar. Das typvolle XXL Maine Coon Mädel im Katerformat und der Schönling. Wow! Da sich die Dosenöffner bereits bei Quinn als hervorragendes Personal bewährt haben, wird es das Mädel sehr gut haben. DANKE! Wir wünschen Euch eine lange, wunderbare gemeinsame Zeit bei bester Gesundheit.
Für Kody, unseren kleinen Liebling, beginnt heute ein neuer Lebensabschnitt. Kody trägt den Orden "Kämpfer of Maine Coon Castle" und wird seinen Weg sehr selbstbewusst gehen. Kody zieht nach Bayern zu liebevollen Zweibeinern um. Lieber Kody, du bist ein verwöhnter Schatz, der immer Narrenfreiheit hatte. Ja, man kann seinen Willen immer durchsetzen. GENAU! Aber sei schlau und lass dir etwas Zeit damit. Zumindest eine Woche, ok drei Tage, naja... einen Tag, ist ja gut... 5 Minuten. Ich wünsche Dir vom Guten das Beste. Ein langes wunderbares Leben und viel Freude mit Deinen Menschen.

11.03.2019: Mit der Unterstützung von Elke hat sich Peggy sehr gut mit ihren Babys eingerichtet. Peggy hat nun selbst gut Milch und Elke muss nur noch etwas mit dem Fläschchen helfen. Peggy liegt lang gesteckt in ihrem Sturdy und schnurrt, wenn ihre neun Babys an der Milchbar andocken. Wir haben A'lena und Queen Uschi rasiert. Uschi hat sich auf meinem Schoss geräkelt und geschnurrt. Lenchen hat erwartungsgemäss so lange herumgezickt bis ich sie mit forschem Ton ermahnt habe.

12.03.2019: Werner wurde heute kastriert. Obwohl er bereits sieben Monate alt ist, hat er den Eingriff sehr gut vertagen. Am frühen Abend spielte er bereits wieder in der Mädelgruppe. Uschi ist super kuschelig und ruft gelegentlich nach uns. Lenchen kümmert sich sehr lieb um sie. Zwei Superzicken auf Kuschelkurs... Traumhaft!

13.03.2019: Für Xara beginnt heute ein neuer Lebensabschnitt. Sie hat die weite Reise nach Baden-Württemberg angetreten. Xara durfte ihre Menschen bei einigen Besuchen bereits kennen lernen. Ich bin verliebt in Prinzessin Xara. Das Mädel weiss, dass es wunderschön ist und übt ab und an Schaulaufen. Xara kann sich beim Spielen völlig verausgaben und muss dann unbedingt Streicheleinheiten haben. Wir wünschen Euch alles Gute und eine wunderbare gemeinsame Zeit bei bester Gesundheit.

15.03.2019: So wie vorige Nacht habe ich mir auch diese Nacht den Wecker gestellt um nach Uschi zu schauen. Sie kuschelte mit A'Lena und schaute mich verschlafen an. Beim zweiten Mal maulte Lenchen. Mach das Licht aus! Kannst Du nicht schlafen? Das Frühstück liessen sich Uschi und A'Lena wie immer einträchtig schmatzend schmecken. Gegen 9:30 Uhr rief Uschi und liess mich auch nicht mehr gehen. Sie kuschelte sich in meinen Arm, stützte sich ab und begann das Baby in den Geburtskanal zu schieben. Uschi meinte wohl, als Königin habe ich eine Prinzessin. Als Erstgebärende hat Uschi die Geburt fast alleine bewältigt. Uschi liebt ihre Emma und ist ab dem ersten Moment eine wunderbare Mutter.
Heute ist Yoshi zu Egon und einigen anderen Kumpels umgezogen. Wir kennen seine neuen Dosenöffner bereits einige Zeit und wissen das Yoshi nun ein wunderbares zu Hause hat. Wir werden Yoshi sicher auf Ausstellungen wiedersehen und freuen uns bereits darauf. Wir wünschen ALLEN eine lange, tolle und kuschelige Zeit bei bester Gesundheit.

16.03.2019: Wir haben einige unserer Maine Coon Katzen bei der internationalen Katzenausstellung in Limbach präsentiert. Ein kurzer Bericht ist in der entsprechenden Rubrik zu finden.

17.03.2019: Während wir bei der Ausstellung sind, kümmert sich Marie um die Betreuung der Katzen im CastleLand und insbesondere um A'Lena. Lenchen mag diese besondere Zuwendung.

18.03.2019: Uschi ist mega stolz auf ihre kleine Emma. Sie kümmert sich sehr liebevoll um sie. Emma hat als Einzelkind phantastische Gewichtszunahmen. Ich habe für Uschi und Emma den kleinen Sturdy aufgebaut. Lenchen ist kugelrund und soll genügend Platz haben. Uschi hat kritisch zugeschaut, wie ich Emma in das neue Heim umgebettet habe. Natürlich habe ich die "alte" Unterlage mit in den Sturdy gelegt. Uschi hat gemeckert und geschnüffelt und gemeckert... dann hat Emma nach der Mama gerufen und Uschi hat sich zu ihr gelegt. Das Leben kann sooo einfach sein. Elke war wieder mit Issy beim Tierarzt. Issy geht es deutlich besser.

19.03.2019: Ab und an schaut Lenchen in den Sturdy zu Uschi und Emma. Tja Lenchen... Eigene Babys??? Wir warten... Jeden Abend das gleiche Schauspiel. Wenn wir die Babys von Filly und Zarina wiegen, dann liegt Zarina auf dem Bett und bemuddelt glücklich und zufrieden alle elf Babys. Zarina und der Kittenhaufen. Ein wunderschönes Bild der Liebe und Zufriedenheit.

20.03.2019: A'Lena hat sich in den kleinen Sturdy zu Uschi und Emma gelegt. Die Mädels haben sich leise maunzend und gurrend unterhalten. Keine Ahnung, was sie besprochen haben. Nun liegt Lenchen an Uschi gekuschelt da und Emma nuckelt an den Zitzen von ihrem prallen Babybauch. Lenchen macht einen zufriedenen und glücklichen Eindruck. Ab und an ruft sie laut nach mir und geht ihren Wurfsturdy "umgraben". Ach Lenchen... wo bleiben die Babys?

21.03.2019: Schlafen wird völlig überbewertet! 3:25 Uhr hat A'Lena Presswehen bekommen und 4 Uhr wurde Fraya als erstes von sechs Maine Coon Babys geboren. Lenchen hat unsere Hilfe nachdrücklich eingefordert und unsere notwendigen Hilfestellungen sehr gern und dankbar angenommen. A'Lena hatte eine recht schmerzhafte, langwierige Geburt. Sie wurde liebevoll von Queen Uschi unterstützt. Da Lenchen während der Geburt sehr mit sich selbst beschäftigt war, hat Uschi die Erstversorgung ihrer Babys übernommen. A'Lena und Uschi werden ihre Kinder gemeinsam aufziehen.

22.03.2019: Lenchen und Uschi "kopieren" das Verhalten von Filly und Zarina. Die Mütter gehen sorgsam und liebevoll mit den Babys um. Uschi geniesst es, wenn die Babys von A'Lena bei ihr liegen. Emma ist es egal, von wem sie gestengelt wird. Sie liegt gern bei ihrer Mama Uschi und geniesst die Zuwendung von Lenchen.
Ich habe Elke besucht und wir haben uns gemeinsam Peggy und ihre D2 Linge angeschaut. Tja... aus Donna wurde Dean und aus Dörte ein Diego. Ich habe mich bei der ersten Geschlechtsbestimmung geirrt. Elke liebt ihre kleinen Schätze. Dirk und Doris sind ihr aufgefallen. Beide nehmen gut zu und sind mobil. ABER... Doris hat ein ausgeprägtes Flat chest Kitten Syndrom. Bei Dirk bin ich mir noch nicht sicher, wohin die Entwicklung geht. Elke kennt die Geschichte von Ute und weiss, dass sie einen schweren Weg vor sich hat, der letztlich wahrscheinlich nicht in das Licht führt. Doris und Dirk haben eine Chance von 50%.

24.03.2019: A'Lena hat sich sehr gut erholt. Offensichtlich hat Lenchen meine Zuwendung gefallen. Streicheln, kämmen bürsten und Extraleckerlis... Lenchen schwänzelt mir um die Beine und köpfelt. Uschi erstaunt mich immer wieder. Sie ist eine wunderbare Mama. Ausdauernd, fürsorglich und unendlich liebevoll.
Für die Babys von Filly und Zarina ist die Welt ein wenig grösser geworden. Ich habe den grossen Kittenlaufstall aufgebaut. Nun können sich die Kleinen an das Katzenklo gewöhnen und erste Bekanntschaft mit "richtigem" Futter machen. Filly ist gross und massiv, ihr merkt man die Babys nicht an. Zarina gibt alles und zehrt zusehends aus. Ich hoffe, dass Zarina etwas entlastet wird, wenn die Babys zu fressen anfangen.

26.03.2019: Als wir morgens die Babys von A'Lena und Uschi wiegen wollen haben wir es gesehen. Es ist unfassbar traurig. Wir fanden Felix tot im Sturdy. Felix ist eingeschlafen. Er hat sich seit seiner Geburt prächtig entwickelt. Ein munterer, kleiner Junge, der sehr gut zugenommen hat. War es ein Unfall mit der Mama? Wir wissen es nicht. Leb wohl kleiner Schatz. Gute Reise Felix...

27.03.2019: Peggy ist eine wunderbare Mama und kümmert sich sehr gut um ihre Babys. Doris und Dirk werden von Elke intensiv betreut. Leider lehnen Beide das Fläschchen ab. Von ihren Geschwistern werden sie von der Milchbar verdrängt. Elke hat mit Peggy darüber "gesprochen" und setzt sich Elke mehrmals täglich dazu. Peggy macht sich extra laaang und Elke passt auf, dass Doris und Dirk sich satt trinken können. Sie nehmen weniger zu als ihre Geschwister, aber immerhin... Doris erinnert mich mit ihrem unbändigen Lebenswillen an meinen kleinen "Maulwurf" Ute. Wir hoffen und bangen. Los ihr BEIDEN! Strengt euch an - ihr schafft das.

28.03.2019: Seit einigen Tagen habe ich beobachtet, dass Zarina sich weniger um die Babys kümmert. Filly kümmerte sich um alle Babys. Zarina wurde von Filly oft sanft aber nachdrücklich "weggeschickt". Die liebevolle Zuneigung zwischen Filly und Zarina endete abrupt. Das Gewitter kam abends heftig und unerwartet. Zarina ist wie eine Furie auf Filly losgegangen. Zuerst dachte ich, dass der Ärger von Filly ausgeht und habe sie separiert. Als ich Filly wieder zu Zarina und den Babys lassen wollte, ging die zarte Zarina mit einer unbändigen, heftigen Brutalität auf Filly los. Filly ist sehr gross und stark, aber im Herzen eine unendlich Liebe. Sie hat sich zum Glück kaum gewehrt. Ich habe meine Jacke über Zarina geworfen und die kleine Wildsau weg gesammelt. Tja... was nun? Schlaf wird immer absolut überbewertet. Wir haben geputzt, desinfiziert und dann durfte Suse mit ihren A2 Lingen zwei Tage vor dem geplanten Termin umziehen. Anschliessend haben wir das Kittenzimmer geputzt, desinfiziert und für Filly mit ihren B2 Lingen hergerichtet. Anett hat Zarina beruhigt und ich habe mich zu Filly gesetzt. Langsam, sehr langsam ist Ruhe eingezogen.

29.03.2019: Im Kittenzimmer jammert Filly und ist unzufrieden. Sie möchte nicht alleine sein. Oben sucht Zarina die Babys von Filly. Ach Mädels... Die A2 Linge zeigen ihr Potential. Offen und unerschrocken erkunden sie alles und toben wie die Wilden. Daireen hat sich bereits neugierig zu ihnen "verlaufen". Sie wurde sofort untersucht und in die spiele einbezogen. Ohne Gnade wurde sie besprungen, am Schwanz gezogen und herumgeschubst. Genervt ist Daireen wieder in die Mädelgruppe gegangen. Tja... die A2 Linge - alles kleine Chefs. Connor stagniert und hat heute abgenommen. Marie ist mit ihm zum Tierarzt gefahren. Connor konnte sich nicht erleichtern. Er hat einen Einlauf bekommen. Ich habe am Nachmittag Elke besucht. Wir haben uns gemeinsam die Babys und insbesondere Doris und Dirk angeschaut. Doris und Dirk zeigen beim Laufen nicht den typischen, breiten Gang eines FCK Kittens. Der Brustkorb bei Doris scheint sich seitlich auszuformen und das Brustbein wächst nicht nach innen. Der Brustkorb von Dirk hat sich moderat gewölbt und das Brustbein scheint sich in eine normale Lage zu verschieben. Elke kümmert sich sehr geduldig und liebevoll um die Beiden. Doris und Dirk bekommen Medikamente und mehrmals täglich eine leichte Massage. Für Doris und Dirk bricht die entscheidende vierte Lebenswoche an. Wir hoffen...

31.03.2019: Werner wird mit Bessy ausziehen. Sein Lotterleben in der Mädelgruppe wird ein Ende finden. Heute hatte Werner Besuch und war in der Stube bei Steffi, Frieda und Suse mit ihren A2 Lingen. Werner war nicht amüsiert und hat seinem Unmut freien Lauf gelassen. Knurren, fauchen... das volle Programm. Ich glaube, am meisten hat Werner gestört, dass es niemanden gestört hat. Selbst die Kleinen haben Werner einfach ignoriert. Tja... seine zukünftigen Dosenöffner haben einen umfangreichen Einblick in die Seele eines pubertierenden Maine Coon Jünglings bekommen. Abends haben mich die A2 Linge verblüfft. Kaum haben sie das Klappern der Leckerlidose gehört, schon kamen sie angerannt und haben sich zwischen die Grossen gedrängt. Klasse! Alles kleine Chefs. Das wird lustig...

Februar 2019 - News of Maine Coon Castle

01.02.2019: Kody hat weiter abgenommen. Der Kleine bekommt nun wieder 4 mal am Tag Rekonvales aus der Spritze. Kody liebt es. Ich bin mir nicht ganz sicher was er mehr mag. Die zusätzliche Aufmerksamkeit oder das leckere Tonikum. Kody ist munter und spielt, aber ich werde ihn sicher morgen beim Tierarzt vorstellen. Ach Kleener...

02.02.2019: Ich war gleich früh mit Kody beim Tierarzt. Kody schaute sich sehr interessiert und munter auf dem Behandlungstisch um. Die Untersuchung ergab... NICHTS. Kody bekam eine kleine "Starthilfe" und beschwerte sich lautstark, als er wieder ins Körbchen musste. Wir haben am frühen Abend das obligatorische Wiegen vorgezogen und gugge... Kody hat 30g zugenommen. Nun wird die Welt für die X1 / Y1 Linge und Kody größer. Alle sind umgezogen und dürfen morgen die anderen Katzen kennenlernen. Suse und ihre Babys? Alles bestens!

03.02.2019: Fleur, Zita und die Babys geniessen das Leben mitten im Alltagstrubel. Filly, die Mama von Zita "darf" mit dabei sein. Alles ist friedlich und eitel Sonnenschein. Die Babys untersuchen Filly. Filly lässt sich das geduldig gefallen und... Am späten Abend ein riesen Krach! Anne bellt und ich renne. Es liegt eine Menge Filly Fell in der Küche. Filly sitzt in der Ecke und schaut sehr verstört. Ich bin froh, dass Filly nicht gegengehalten hat und lasse sie in die Stube. Problem gelöst. DENKSTE. Kaum sitze ich, da bellt Anne erneut. Drama im Mädelzimmer! Ich renne wieder und habe natürlich sofort A'Lena im Verdacht. Die Klappe zum tiefverschneiten Freigehege ist herausgebrochen. Zita und Werner laufen durch den Tiefschnee und ich brauche einige Zeit um sie zum Hereinkommen zu überreden. Kaum sind beide im Zimmer, da geht Werner auf A'Lena und Uschi los. Der kleine Pimpf meint es ernst und ist nicht zimperlich. Ich habe Werner zum "Nachdenken" in das Kittenzimmer gebracht.
Marie hat sich in die Abläufe bei Maine Coon Castle schnell integriert. Sie ist sehr umsichtig und zuverlässig. Sie hat seit einiger Zeit ein Praktikum in der Tierarztpraxis am Hausberg in Pirna absolviert. Ab morgen wird Marie ein Praktikum in der Tierklinik von Dr. Popp beginnen. Neben der Weiterbildung von Marie, verspreche ich mir davon eine noch bessere Zusammenarbeit mit unseren Veterinären.

04.02.2019: Das CastleLand ist ordentlich eingeschneit. Yaron bettelt in seinem Zimmer, er möchte unbedingt spazieren gehen. Ich habe keine Lust durch den Tiefschnee zu laufen. Yaron mault immer lauter... Mein Kumpel hat wie immer gewonnen und wir sind durch den Schnee gestapft. Yaron ist bei jedem Sprung tief versunken. Es war sehr kalt aber wunderschön.

05.02.2019: Der Befund von Nora ist eingetroffen. Wie ich erwartet habe, ist Nora im PCR Abstrich negativ. KLASSE!

06.02.2019: Heute hatten wir Besuch von unserem Tierarzt. Neun Katzen erhielten ihre Jahresimpfung. Xara hat heute erheblich abgenommen. Sie spielt mit ihren Geschwistern und tobt mit Mama Fleur.

07.02.2019: Es ist alles gut bei Xara. Sie hat ordentlich zugenommen. Kody fährt wieder Achterbahn. Er hat heute abgenommen. Der kleine Mann spielt und tobt aber zwischen den grossen Katzen. Marie musste mit Coco zum Tierarzt. Coco hat hohes Fieber und blutigen Ausfluss. Unsere Tierärzte haben Coco sofort in die Tierklinik überwiesen. Nach der Untersuchung wurde Coco bis morgen erst einmal stationär aufgenommen. Es sieht nicht gut aus...

08.02.2019: Da der Zustand von Coco kritisch geblieben ist, wurde Coco heute operiert. Die Diagnose hat sich während der Operation bestätigt. Die Gebärmutter war erneut vereitert und Coco hat eine beginnende Bauchfell Entzündung. Bei Coco wurde die Gebärmutter entfernt. Marie absolviert gerade ein Praktikum in der Tierklinik und war bei der Operation anwesend. Wenn alles gut geht, dann darf ich Coco morgen nach Hause holen. Coco... mein Mädel! Ich habe mich sehr auf Babys von dir gefreut. Nun hoffe ich, dass du schnell wieder auf die Pfoten kommst.
Kody fährt wieder Achterbahn! Er nimmt zu und nimmt ab. Er spielt, rennt und tobt... Aber seine Entwicklung stagniert seit einer Woche. Kody ist der Liebling seiner Geschwister und wird von Fleur und Zita verwöhnt. Ich beobachte mit sehr viel Freude, wie liebevoll sich seine Ur Grossmutter, Hana, um ihn kümmert. Ja, ja, mit so einer Omi kann man ALLES machen. Am Ohr ziehen, in den Schwanz beissen und sich zum schlafen einkuscheln. Elke hat angerufen. Issy ist krank. Sie hat eine Lungenentzündung. Issy, du wunderbares Mädel, kämpfe dich durch - der Garten wartet auf dich. Gute Besserung.

09.02.2019: Nachmittags habe ich Coco aus der Tierklinik abgeholt. Sie hat fast Normaltemperatur und es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Ich habe Coco die "doofe Tierarzttute" abgemacht und ihr einen schicken OP Body angezogen. Sie fühlt sich viel besser und hat sich abends artig verarzten lassen. Marie konnte ihr neu erworbenes Wissen anwenden und hat Coco ihre Spritze gegeben. Kody hatte wohl eine Fressatacke. Er hat heute 140g zugenommen und tobt mit Yoshi als ob es kein Morgen gäbe.

10.02.2019: Zauber Kody hatte früh wieder 70g abgenommen. Coco hat ihre Medikamente bekommen und durfte zu den Anderen in die Stube. Oh! Ah! Eine Ausserirdische! Jeder musste unbedingt an Coco herumschnüffeln. Nach kurzer Zeit war sie hochgradig genervt und hat alle angefaucht. Ja ABER... mit weit aufgerissenen Augen standen Yoshi und Kody vor ihrer Lieblings Coco. Am späten Nachmittag hat sich die Situation entspannt.

11.02.2019: Coco schläft sehr viel. Mein Kumpel Yaron, Spitzname - Mr. Gourmet, hat seit dem letzten Wiegen wieder 500g zugenommen.

12.02.2019: Marie war mit Nora und Nicky beim Tierarzt. Bei Nicky wurde ein PCR Abstrich gemacht und Nora sollte kastriert werden. Tja, sollte... Nora hat bei der Voruntersuchung kräftig geniesst und eitrigen Auswurf gehabt. Die Kastration wurde verschoben und Nora behandelt. Ich war mit Coco und Daireen in der Tierklinik. Coco hatte ihre OP Nachuntersuchung. Daireen hatte heute ihren grossen Tag. Die Zuchtuntersuchung. HCM / PKD und Leber Ultraschall sowie das HD Röntgen. Daireen hat mit Bestwerten bestanden und darf nun bald Herrenbesuch empfangen.

14.02.2019: Vallentin und Vallentina ÄH... Yaron und Maika nutzen den Vallentinstag. Wie immer ergreift Maika die Initiative und schmeisst sich mächtig an Yaron heran. Mautzen, gurren und schnurren. Mein Kumpel macht einen leicht überforderten Eindruck. Na Alter streck dich mal... Ich freue mich auf den Nachwuchs von den Beiden.

16.02.2019: Suse ist mit ihren A2 Lingen in das Kittenzimmer umgezogen. Suse hat die neue Umgebung inspiziert und für gut befunden. Ich habe das Zimmer für Zarina und Filly vorbereitet. Beide werden bald Mama und dürfen eine ausgedehnte Zeit der Wurfvorbereitung geniessen. Zarina hatte vor einiger Zeit eine Frühgeburt. Ich möchte, dass sie sich ganz in Ruhe und ungestört vorbereiten kann. Ich hoffe, dass die erfahrene Filly ihr eine gute Freundin und Hilfe ist.

18.02.2019: Shuttle zum Tierarzt... Die X1 Linge hatten ihre U2 Untersuchung und wurden zum zweiten Mal geimpft. Coco wurde untersucht und die Fäden wurden gezogen. Yvonne hat ihre Zuchteignungsuntersuchung absolviert. Alle CastleBoys und CastleGirls geniessen die Sonne im Freigehege. Yaron gibt den Kasper und jagt Vögel. Völlig gedankenverloren verheddert er sich immer wieder mit seiner Leine und ruft mich anschliessend. Ich kann nicht anders... ich setze mich auf die Terrasse und schaue ihm zu.

19.02.2019: Die Ergebnisse des grossen Blutbildes von Yvonne sind eingetroffen und verursachen einige Irritationen. Yvonne ist sehr lebhaft, aber sie hat in den letzten Tagen abgenommen. Tja... Die Nierenwerte sind grenzwertig und die roten Blutkörperchen zeigen auch Abweichungen. Aus meiner Sicht ist das alters- und entwicklungsbedingt normal, aber unsere aufmerksame und sehr gründliche Tierärztin rät mir Yvonne in der Tierklinik vorzustellen. Ich fühle mich wieder einmal bestätigt. In der Tierarztpraxis am Hausberg in Pirna haben wir den perfekten Partner gefunden. Klasse! Vielen Dank an die Tierärzte und das ganze Team. Ich habe den Befund zu Dr. Popp (Diagnostikzentrum für Kleintiere - Tagesklinik in Dresden) weitergeleitet und um eine Bewertung gebeten. Entwarnung - Die Werte sind abweichend, aber alters- und entwicklungsbedingt normal. Dr. Popp empfiehlt mir vorübergehendes zu füttern im "MCC Style" und genaue Beobachtung. Tja... irgendwie haben wir alle RECHT und ich bin beruhigt.
Filly und Zarina haben sich sehr gut eingerichtet. Wie ich es erhofft habe, hat Filly das Zepter in der Hand und kümmert sich streng aber liebevoll um Zarina. Die abendliche Leckerlirunde ist ein Schauspiel. Filly kommt und fordert ihre Portion ein. Zarina liegt eine Armlänge abseits und wartet. Ab und an bekommt sie von Filly ein grosses Bröckchen zugeworfen. Wenn Filly genug gefressen hat und ich ihr Bäuchlein gestreichelt habe, dann rückt Zarina heran. Schnurren, fressen und stengeln... Zarina geniesst das volle Programm.

21.02.2019: Ärger im Katerhaus. Richtig Ärger! Eli geht wie ein Wilder auf Buddy los. Keine Ahnung, was der Auslöser war, aber es fliegt viel blaues Buddy Fell. Es kreischt und droht. Ich renne - Zeus war schneller. Eli hat Buddy auf dem Boden in einer Ecke gestellt. Zeus hat sich zu voller Größe aufgebaut und stellt sich schützend vor seinen Vater. Er sieht imposant aus! Eli knurrt und faucht, aber er traut sich nicht an Zeus vorbei. Andy ist im Freigehege damit beschäftigt Vögel zu beobachten und hat den Knatsch zum Glück nicht mitbekommen. Ich greife mir Eli, rede ihm gut zu und beruhige ihn. JUNGS! Leckerlis für ALLE... Der Trick funktioniert. Als ob nichts gewesen wäre, stecken die Kerle die Köpfe zusammen und lassen es sich schmecken.

22.02.2019: Die Babys von Suse und Yaron entwickeln sich prächtig. Ich kann mich an den Kleinen nicht satt sehen. Suse ist eine wunderbare Katzenmama.

23.02.2019: Kämpfer of Maine Coon Castle. Kody wiegt heute 1600g! Kody konnte seine Entwicklungsverzögerung komplett aufholen und hat sich zu einem typvollen, selbstbewussten Maine Coon Jungen entwickelt. Er spielt gern und ausdauernd. Filly und Zarina dösen viel vor sich hin und kommen sehr gut miteinander aus. Filly ist lieb und Zarina klug genug um die Grenzen nicht auszuloten. Die "Liegeordnung" in meinem Bett ist zwischen beiden abgestimmt und ich darf mich auch mit hinlegen.

25.02.2019: Yoshi, Yvonne und Kody waren heute beim Tierarzt zur U2 Untersuchung und wurden zum zweiten Mal geimpft. Wir haben Filly und Zarina rasiert. Wie immer hat Filly am Anfang gemeckert und gezickt. Gut zureden und streicheln... Beide Mädels sind nun vorbereitet und wir freuen uns auf die Babys.

26.02.2019: Die X1 Linge wurden heute kastriert. Alle haben den Eingriff sehr gut verkraftet und am frühen Nachmittag bereits wieder gespielt. Nora, meine liebe Schnupfnase, wurde heute ebenfalls kastriert. Nora ist bereits ein Jahr und acht Monate alt. Das Mädel hat bereits einiges durch, ist von mir verpämpelt und etwas "speziell" wenn sie nicht nachdrücklich geführt wird. Nora verkraftet die Kastration nicht gut. Während der Aufwachphase aus der Narkose hat sie angefangen an der frischen Naht zu knabbern und musste nach genäht werden. Nun wird sie die nächste Zeit Body und Kragen tragen. Ach Kleene...
Filly gräbt den Wurfsturdy um. Sie ist sehr anhänglich und ruft ab und zu nach mir. Ich denke, Filly wird ihre Babys morgen sehr pünktlich bekommen. Zarina ist sehr entspannt und schaut von ihrem Lieblingsplatz aus zu.

27.02.2019: Alle Kitten schauen Nora mit grossen Augen an. Einige fauchen sie an und alle machen einen grossen Bogen um Nora. Eine Nacht mit Kragen hat Nora offensichtlich zum Nachdenken angeregt und - naja... ich kann meine Kleine so auch nicht sehen. Ich habe Nora den Kragen abgemacht und Marie hat heute den "Tagesbefehl" - auf Nora aufpassen. Auf Filly falle ich jedes Mal herein! Alle fünf Minuten ruft sie mich laut und hat einen anderen Furz. Filly Babys?

28.02.2019: Es war eine unruhige Nacht. Filly hat im Sturdy geschnurrt wie ein alter Staubsauger - nur viel lauter. Zarina hat heute ihren Wurftermin und kümmert sich rührend um Filly. Gegen 9 Uhr liegen beide Mädels eng aneinander gekuschelt im Wurfsturdy und putzen sich gegenseitig. 10:45 Uhr ruft Filly nach mir. Die Wehen setzen ein. Ich benötige etwas mehr Platz und "diskutiere" mit Zarina, wer Filly am besten unterstützen kann. Filly entscheidet sich für mich, Zarina macht Platz und 11 Uhr bekommt Filly ihr erstes Baby. Zarina ist aus dem Häuschen! Sie putz den Kleinen, sie putzt Filly und... Zarina bekommt Wehen. Bis 12:15 Uhr hat Filly fünf Babys geboren. Filly geniesst die Fürsorge von Zarina. Die Babys werden von beiden geputzt und gestillt. Gegen 16 Uhr bekommt Zarina Kontraktionen und schiebt die Babys in den Geburtskanal. Nun ist Filly für Zarina da. Sie beschnurrt und putzt Zarina beruhigend. Das erste Baby von Zarina kommt in Steisslage. Filly beruhigt vorn, ich unterstütze hinten. Ein kurzer Schrei von Zarina und das kleine Mädchen ist da. Dann wird es kritisch. Zarina hat Presswehen und offensichtlich Schmerzen. Sie möchte sich nicht helfen lassen und ist sehr unruhig. Filly ist eine grosse Hilfe. Sie beruhigt Zarina und gegen 20 Uhr darf ich Zarina untersuchen. Es sieht nicht gut aus, das Baby liegt quer. Benötigt Zarina einen Kaiserschnitt? Ich überlege, ob ich mit Zarina zum Tierarzt fahre, oder ob ich Zarina "überreden" kann sich von mir helfen zu lassen. Wir "reden" miteinander, Filly schaut mich mit ihren ausdrucksstarken Augen an und ich glaube sie versteht mich. Zarina bekommt alle Babys an die Zitzen angelegt und liegt nun lang ausgestreckt. Filly schnurrt beruhigend und putz Zarina. Ich drücke ihr die Hinterläufe auseinander und... (Das beschreibe ich hier nicht.) Zarina hat Schmerzen. Der Junge kommt 21:35 Uhr in verdrehter Steisslage und... Zarina war tapfer. Sie hat mich nicht gebissen und der schwarze Junge LEBT! Ich gebe ihm den Namen Connor. Der Name hat einen irischen Ursprung und bedeutet "starker Wille". Eine Stunde Geduld, Liebe und etwas Geschick... Zarina ist ein tolles, tapferes Mädel und Filly ist unglaublich. Ich werde nie vergessen, wie Filly sich seinerzeit um ihre Enkeltöchter Jenny und Jessy gekümmert hat. Zarina hat unkompliziert noch vier weitere Babys geboren. Der Wurfsturdy ist voll. Filly und Zarina liegen lang ausgestreckt an den Seiten und die Babys in der Mitte. Wer zu wem gehört ist egal... Es sind IHRE Babys. Die Beiden gehen irrsinnig liebevoll miteinander und ihren Babys um. Ich bin müde und kann mich doch nicht satt sehen. Filly, Zarina und die Babys - ein unglaubliches Erlebnis. Ein Geschenk!

Januar 2019 - News of Maine Coon Castle

01.01.2019: Wie jedes Jahr haben wir in allen Zimmern für dezente Beschallung gesorgt und so haben alle Katzen den Krach zum Jahreswechsel sehr entspannt überstanden. Anne (Mini Yorkshire Terrier - Baroness Lilli-Silli vom Jade-Schlösschen), fühlte sich nicht wohl. Wir haben ihr eine halbe Schlaftablette gegeben. Kurz nach 24 Uhr bin ich zu den Jungs ins Katerhaus gegangen. Alle Jungs sassen draussen und haben das Raketenspektakel bewundert.

02.01.2019: Peggy und Eli sind in das Hochzeitszimmer eingezogen. Naja... wahre Liebe sieht anders aus. Anett kann die Babys von Zita und Fleur nicht überreden selbst zu fressen. Die Kleinen stagnieren und einige nehmen ab. Unser kleiner Gast Kody ist der Einzige, der ordentlich zunimmt. Wir haben alle das erste Mal entwurmt.

03.01.2019: Wie jedes Jahr hat Maika ihren Schnupfen. Ich bin froh, dass sie gerade bei Yaron eingezogen ist. Mein grosser Kumpel ist sehr robust und ich bin mir sicher, dass er sich nicht ansteckt. Die Babys von Zita und Fleur nehmen weiter ab. Sie liegen kaum noch bei ihren Müttern an der Milchbar. Selber fressen ist aber auch bähhh. Kody kümmert das alles nicht. Er lässt sich von Fleur und Zita verwöhnen und nimmt zu. Mein kleiner Sonnenschein Yvonne, ist druckempfindlich und mag nicht spielen. Ich hoffe, dass bei der Minibande bald der Knoten reisst.

04.01.2019: Xenia und Yvonne haben über Nacht 20g abgenommen. Xenia spielt und rennt aber Yvonne hat offensichtlich Schmerzen. Wir sind mit Maika, Xenia und Yvonne zum Tierarzt gefahren und haben sie behandeln lassen. Yvonne hat zusätzlich etwas Krampflösendes und ein leichtes Schmerzmittel bekommen.
Wiegen 18 Uhr - Alle Babys haben zugenommen und Yvonne kam mir entgegen getippelt. Kody stagniert heute.

05.01.2019: Fleur und Zita haben fast nichts mehr im Beutel. Die Milchbar versiegt und einige Babys können sich nicht entschliessen selbst zu fressen. Xenia und Kody sind die hartnäckigsten Nichtfresser und bedrängen die Mütter. Sie stagnieren und nehmen nicht zu. Yvonne hat leichten Durchfall. Alle sind munter und spielen ausgelassen.

06.01.2019: Wir haben die Faxen dicke. Xenia hat über Nacht 10g zugenommen. Anett hat Putenfleisch leicht angebraten. Sie verabreicht Xenia und Yvonne Kittenmilch mit Rekonvales. Ich habe mich mit Kody hingesetzt und ihn mit kleinen Fleischstückchen "gestopft". Nach anfänglichem Theater hat Kody gut mitgespielt. Ich habe Maika ihre zweite Dosis Medizin nachgespritzt. Ihr geht es deutlich besser. Abends Kitten wiegen... Kody stagniert bei 470g. Alle anderen haben zugenommen. Yvonne hat keinen Durchfall mehr. Da Kody nicht frisst, gehe ich zu Plan B über. Pimp die Mama. Mit Malzbier und Rekonvales versuche ich die Milchbar zu füllen.

07.01.2018: Schreck in der Morgenstunde. Kody liegt lang gestreckt auf seiner Kuscheldecke und zuckt nur leicht, als ich ihn vorsichtig streichle. Panik! Notprogramm! Ich hole das Fieberthermometer und... Kody erwacht sofort. Das Ding in meinen Hintern??? Alter! Das geht gar nicht! Kody hat ordentlich Theater gemacht. 38,1 Grad, alles bestens. Anett hat für Kody eingekauft. Ich schenke mir die lange Liste. Kody ist nichts recht. Am Nachmittag bin ich mit Kody zum Tierarzt gefahren. Sein Zustand ist sehr gut. Er bekam unsere Kitten Standartbehandlung und etwas Vitamine. Pimp die Mama scheint zu funktionieren. Kody hat 10g zugenommen.

08.01.2019: PENG! Der Knoten ist geplatzt! Kody will ein RIESE werden und alle schauen zu wie es ihm schmeckt. Heute Tageszunahme 70g! Kody wiegt nun 540g und tobt mit den Andren. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer ABER ich werde so was von entspannt schlafen...

09.01.2018: Das CastleLand schneit zu. Luzi geht mir auf die Nerven. Ständig rennt sie aus meinem Büro, die Treppe runter zur Haustür. Ein kurzer Blick nach draussen - Schnee. Sie trottet missmutig zurück zu ihrem Schlafplatz... Die Mädels gehen nur noch sehr kurz ins Freigehege und die Jungs schlafen den Schlaf der Gerechten im Katerhaus. Buddy schnarcht ziemlich laut. Kody hat 20g zugenommen.

10.01.2019: Alle Babys nehmen ordentlich zu und spielen. Kody holt schnell auf und entwickelt sich gut. In wenigen Tagen hat er eine tolle physische Entwicklung hingelegt. Heute Tageszunahme 30g. Yaron wollte unbedingt raus. Bitte schön... Durch den hohen Schnee stapfen war dem Weichei auch nicht recht. Es war eine kurze Pullerrunde.

11.01.2019: Lea, meine KÖNIGIN, ist unglaublich anschmiegsam. Bei ihren nächtlichen Kuschelattacken steigert sie die Intensität so lange, bis sie sicher ist, dass ich wach bin und sie meine Aufmerksamkeit hat. Sie rückt gaaanz nahe heran, lässt sich kraulen und döst meist schneller wieder ein als ich. Ach Lea... reicht es nicht, wenn du mich atmen hörst? A'Lena ist rollig und brüllt durch das ganze Haus. Ausgerechnet ihre Lieblingsfeindin Mary soll ihr nun helfen. Mary zeigt sich verständnisvoll, hat Waffenstillstand ausgerufen und geht ihr aus dem Weg.

13.01.2019: Die Tür vom Katerhaus ist ein polnisches "Spezialfabrikat" DIN und TGL waren gestern. In Polen gelten polnische Masse. Nun hatte ich zwar keine preiswerte Tür geordert, aber die Tischler wollten wohl seinerzeit meinen Geldbeutel schonen. Das Schloss in der Tür ist ein absolutes Meisterstück polnischer Ingenieurskunst. Aus Trompetenblech gefertigt. Ich habe im letzten Sommer bereits versucht einen Ersatz zu bekommen und es leider aus den Augen verloren. Murphys Gesetz: Wenn etwas schief gehen kann, dann wird es auch schief gehen. Es stürmt und schneit. Das Schloss von der Katerhaustür ist kaputt gegangen. Tja... dann muss ich wohl. Ich habe das Schloss mit klammen Fingern ausgebaut und unter der Aufsicht von meinen Jungs auseinandergenommen. Die Verbrecher Andy und Eli klauen meine Schrauben. Ich hatte sie so ordentlich auf dem Tisch sortiert. Ich habe einen neuen Sperrhaken aus stabilem Blech gefertigt und in meiner "DA findest DU garantiert immer ETWAS" Sammelkiste eine ordentliche Rückzugfeder gefunden. Nach etwas Bastelarbeit und gelegentlichem Fluchen war das Schloss repariert. Man Mann!

15.01.2019: Die Babys von Fleur und Zita entwickeln sich sehr gut. Kody ist immer mittendrin und nimmt ohne Fläschchen ordentlich zu.

17.01.2019: Für Suse (Bloomingtree My Darling) beginnt die Zeit der Wurfvorbereitung. Ich habe alles für Suse hergerichtet und desinfiziert. Suse hat sich alles sehr gründlich angeschaut und die bereitgestellten Leckerlis verdrückt. Wir freuen uns auf die Babys von Suse. Lea muss nun wieder in der Mädelgruppe bleiben. Ich muss nun wieder ohne das Schnurren meiner Königin einschlafen.

18.01.2019: Kody ist Mr. 20g. Er frisst nun selbstständig und nimmt täglich 20g zu. Maika niest nicht mehr und darf wieder in die Mädelgruppe. Die kleine Motte geniesst das toben im Freilauf. Wenn Yaron draussen ist, dann unterhält sie sich nun wieder durch die Gitterstäbe des Freigeheges mit ihm. Die Zwei sind ein Dreamteam.

19.01.2019: Suse ist kuschelig wie alle werdenden Mütter. Streichle mich hier, kraule mich da. Miau... miau - hast du noch ein Extraleckerli? Aber sicher meine Süsse! Suse durchläuft eine extreme Wesensveränderung. Sie hat ihr introvertiertes Verhalten abgelegt und tritt sehr selbstbewusst und fordernd auf. Ein tolles Mädel! Naja... nachts übertreibt sie schon ein Wenig. Ich muss mit ihr die "Konditionen" nachverhandeln.

20.01.2019: Ich habe im Kittenzimmer eine neue HD Webcam mit Nachtsicht, PTZ und Autofokus installiert. Wir haben überhaupt nicht geahnt, was uns gefehlt hat. Wir haben nun unser eigenes Premium Fernsehprogramm. Wunderbar... herrlich!

21.01.2019: Suse benötigt immer drei Einladungen, bevor sie ihre Leckerlis fressen kommt. Dann wird geschmust und geschmiert ohne Ende. Leider muss auch Suse nachts kontrollieren, ob mein Schlaf nicht zu fest ist. Ich liebe es, wenn sie mir Nase an Nase forschend in die Augen schaut. Wir verstehen uns.

22.01.2019: Oh Yaron - Entschuldigung! Yaron hat in seinem Zimmer genervt und ich bin mit ihm spazieren gegangen. Es war Arsch kalt und der Bursche wollte noch hierhin und da hin und das musste unbedingt noch angepinkelt werden und komm mal mit da hinten.... Ich habe ihn schliesslich an seinem Platz am Wäldchen angebunden und bin ins Warme zu Suse gegangen. Suse war in Schmuselaune, musste sich unbedingt das dicke Bäuchlein streicheln lassen und ich habe die Zeit vergessen. Yaron wartete bereits auf mich. Mein Kumpel ist ohne Umwege schnurstracks ins Haus gerannt. Seinen Futterteller hat er nur kurz an geschnüffelt und mich angemault. Ja, ja... ist ja gut. Mein schlechtes Gewissen hat mich in die Küche getrieben und ich habe meinem Grossen eine Extraportion Fleisch geholt. Yaron schmatzte sofort los und sah mich aus den Augenwinkeln an. Das sollte wohl heissen - ist noch was?

23.01.2019: Heute ist Suse Tag. Suse kann sich wie eine Königin geben und sich ordentlich verwöhnen lassen. Ich entdecke ganz neue, sehr liebenswerte Seiten an Suse. Und Suse? Babys???

25.01.2019: Heute hat Suse fünf Maine Coon Babys das Leben geschenkt. Gegen 12 Uhr kam Suse an und sagte "BESCHEID". Wir haben noch ein Wenig diskutiert, ob der Wurfsturdy tatsächlich für die Niederkunft ihrer Prinzessinnen und Prinzen geeignet ist und... dann ging es sehr schnell. Ich habe entschieden, der Sturdy ist geeignet! Als Erstgebärende hat Bloomingtree My Darling die Geburt instinktsicher, fast alleine bewältigt. Sie hat unsere notwendigen Hilfestellungen sehr gern und dankbar angenommen. Suse hatte eine schmerzarme Geburt und hat sich schnell in ihre Mutterrolle hineingefunden. Sie liebt ihre Babys und ist sehr stolz, wenn sie für ihre kleinen Schätze gelobt wird.
Ich habe Suse etwas geholfen. Suse, meine Zuckerschnecke, sass immer vor bzw. bei ihren Babys und war sehr darauf bedacht, dass sie nichts "kaputt" macht. SO konnten die Babys natürlich nicht an die begehrte Zapfstelle und beschwerten sich ordentlich. Suse schaute die Schreihälse unglücklich an. Also... komm Suse leg dich hin - ich pass auf und sortiere dir deine Babys. Suse lag, die Babys schmatzten und Suse schnurrte selig. Bis zum nächsten mal... Suse musste aufs Katzenklo. Das gleiche Spiel von vorn. Tja, wenn Suse dann wieder liegt, schnurrt und mich anblinzelt. Mädel - gern wieder. Ich habe mir den Wecker gestellt.

26.01.2019: Wow! Suse! Bei der morgendlichen Gewichtskontrolle haben die Babys von Suse 18-36g zugenommen. Das habe ich von dem Mädel nicht erwartet. Klasse Suse. A'Lena hat wieder eine unmögliche Rüpelphase. Sie treibt andere Katzen vor sich her und schlägt grundlos. Lenchen... komm, wir reden mal.

27.01.2019: Die Babys von Fleur und Zita entwickeln sich sehr gut. Es ist ordentlich Leben in der Bude. Kody hat es geschafft. Er wiegt heute 1010g und sieht wie ein echter "CastleBoy" aus. Die Fotos von ihm sind klasse geworden. Suse hat sich "eingerichtet" und alles läuft wie geschmiert. Die Zunahmen der Babys sind bemerkenswert.

28.01.2019: Eine stressige Nacht mit Suse. Die Zaubermaus musste unbedingt ihre Babys umräumen. Der Sturdy war nicht mehr gut genug. Suse hat standhaft jede Diskussion und jedes Friedensangebot abgelehnt. Anderer Sturdy? Rundes Laufställchen? Tolle Kuschelhöhle? NEIN! Wir haben aufgegeben und Suse geholfen unter dem Bett ein Kittenlager aufzuschlagen. MÜDE! Beim morgendlichen Wiegen habe ich nach der Aufregung nicht viel erwartet. ABER Die Babys von Suse haben wieder traumhafte Gewichtszunahmen. Die X- und Y - Linge waren heute beim Tierarzt zur Erstuntersuchung und wurden geimpft sowie gechipt. Alle waren sehr tapfer. Da die Kitten nun bald in die Stube umziehen, habe ich bei Schnupfnase Nora einen PCR Abstrich machen lassen. Ich gehe davon aus, dass Nora nicht infektiös ist und mit bei allen Anderen bleiben kann.

29.01.2019: Alle Kitten spielen und toben nach der Erstimpfung. Kody und Xara haben abgenommen. Xara ist mobil, aber sie frisst auch keine Leckerlis. Bei Kody mache ich mir wenig Sorgen. Er düst den ganzen Tag durch das Zimmer und ist ständig in Aktion. Fleur bekommt allmählich einen Lagerkoller. Es wird Zeit, dass alle umziehen. Werner ist ein "echter" Sohn von Buddy. Werner ist frühreif und "spielt" an und mit den Mädels. Steffi ist rollig und da ich keinen "Unfall" möchte, muss Werner notgedrungen zu den grossen Mädels. Der kleine Sack ist obercool. Er hat eine "Hier bin ich" Runde gedreht und sich mitten in die Meute gelegt. A'Lena passt das nicht. Die schlägt nach Werner. Der Pimpf springt auf, baut sich wie ein Grosser vor ihr auf und schlägt zurück. SO nicht Kleene! Lenchen dreht verdutzt ab. Ich muss lachen... Lenchen ist fast doppelt so groß wie Werner. Lea beobachtet das Ganze mit dunklem Blick und funkelnden Augen. Achtung Werner... versau es nicht mit der Chefin, sonst wird es wehtun.

30.01.2019: Die Babys von Suse haben wieder traumhafte Zunahmen. Die ersten öffnen bereits die Äuglein. Xara hat weiter abgenommen und wird nun von uns behandelt. Die kleine Motte ist sehr mobil und spielt mit den Anderen. ABER 110g Gewichtsabnahme ist heftig. Werner drängelt Lenchen vom Futterteller weg. Als er bei der Leckerlirunde versucht Lea die besten Stücke wegzunehmen schlägt es kurz aber heftig ein. Werner lernt schnell. Er setzt sich brav neben Lea und schaut geduldig, ob sie etwas übrig lässt. Schau an... DAS ist Lea! Sie lässt ihm etwas übrig und schleckt zärtlich über seinen Kopf als er schnurrend frisst. Suse raubt mir den letzten Nerv! Sie räumt ihre Babys wieder um. Von Ecke zu Ecke und schliesslich liegen alle im Katzenklo. SUSE DAS GEHT NICHT! Wie letztens auch... mit Suse kann ich nicht verhandeln. Ich hole ein neues Katzenklo und polstere es mit einer Decke aus. Nun ist Suse zufrieden. Weiber!

31.01.2019: Xara hat sich das alles überlegt. Autofahren? Tierarzt? Nee! Sie hat nachts gut gefressen und 20g zugenommen. Steffi und Daireen sind rollig und "singen" im Duett. Werner scheint sich mit Lenchen anzufreunden. Sie liegen gemeinsam im Kuschelbett.

It´s Showtime - Maine Coon Castle® on Tour